Waschbeckenunterschrank

Den Schrank findet ihr hier … Bild anklicken

~~~ Lieferumfang ~~~
Der Schrank wurde gut verpackt geliefert. Alles war sehr gut geschützt und zusätzlich eingepackt.

Alles an Aufbaumaterial – sowie eine gute Beschreibung – waren im Paket dabei.

~~~ Beschreibung / Beschaffenheit ~~~

Der Schrank hat 3 Schubladen und eine Glastür. Die Griffe sind in Metalloptik.

Farbe: weiß

Maße: H x B x T: 57,5-59 x 67 x 29,5 cm

~~~ Funktion ~~~
Alles ausgepackt und auf dem Boden ausgebreitet, sowie Schrauben etc. sortiert hingelegt.

Schon kann es losgehen. Man benötigt noch einen Schraubendreher sowie einen Hammer.

Aufgebaut genau nach Anleitung in kürzester Zeit. Lediglich die Füße sowie der Magnethalter der Tür sind nicht vorgebohrt. Stellt aber kein Problem dar.

Der Schrank steht stabil auf 4 Füßen und die Schubladen sowie die Glastür lassen sich sehr gut öffnen und schließen.

~~~ Mein Fazit ~~~
Toller Schrank und von der Größe perfekt für mein Gäste WC. Gutes Preis- / Leistungsverhältnis.

Advertisements

Leuchtbox mit 124 Buchstaben und Zeichen

Die Leuchtbox findet man hier … Bild anklicken !

~~~ Lieferumfang ~~~
Der Leuchtkasten wurde gut verpackt geliefert. Im Paket befanden sich 124 Buchstaben, Ziffern und Zeichen in Form von Smileys etc. sowie ein USB-Kabel.

~~~ Beschreibung / Beschaffenheit ~~~
Es ist eine schwarze Box die per Strom oder Batterien betrieben werden kann.

Maße: 220 * 300 * 60 mm

verwendbar mit schwarze Buchstaben / Ziffern und bunte Zeichen

Sie kann hingestellt oder aufgehangen werden.

~~~ Funktion ~~~
Die Buchstaben und Zeichen sind in einem Bogen, welche man erstmal voneinander trennen muss.

Weiterhin sind diese noch mit Folie überzogen. Manchmal etwas schwierig diese abzubekommen.

Es sind Smileys / Zeichen in bunter Farbe dabei.

Man schiebt diese seitlich einfach über das Display und setzt sie dorthin wo man sie haben möchte. Hier kann man kreativ werden.

Anschließend anschalten und die Box leuchtet.

Qualitativ gut verarbeitet. Konnte keine Mängel feststellen !

~~~ Mein Fazit ~~~
Tolle Idee so eine Lichtbox. Jederzeit individuell zu gestalten. Macht Spaß.

Wireless Security Camera, VSTARCAM WiFi IP

Die Kamera findet man hier ( Bild anklicken )

~~~ UNBOXING ~~~
Die Sicherheitskamera wurde gut verpackt und geschützt zugestellt. Im Lieferumfang befindet sich die IP Cam mit Ständer, 1 Netzteil, eine zusätzliche Wandhalterung sowie eine Bedienungsanleitung – auch auf Deutsch.

~~~ Beschreibung / Beschaffenheit ~~~
Es handelt sich hierbei um die Wireless Security Camera, VSTARCAM WiFi IP Surveillance Camera Home Monitor Motion Detection Two-Way Audio Night Vision.

Sie hat eine Funküberwachungskamera mit Bewegungsmelder und Videoaufzeichnung.

WLAN – vom Smartphone steuerbar mithilfe einer Android- / iOS-App

Videoüberwachung mit HD-Bildqualität 1080p und Nachtsicht

Mikrofon und Lautsprecher für eine 2-Wege-Audio-Kommunikation

Farbe: schwarz – weiß

~~~ FUNKTION ~~~
Als erstes sollte man sich die App Eye4 auf das Handy / iPad etc. laden.

Hat man sie heruntergeladen und installiert, sollte man die CAM an Strom anschließen um anschließend die Konfiguration über die App abzuschließen. Dies geht per WLAN oder auch über LAN. Die Kamera beginnt, sobald sie Strom hat, automatisch nach einem Signal zu suchen. Hat man WLAN in der App aktiviert, dauert es nur wenige Sekunden und die CAM ist mit der App gekoppelt.

Ist man nicht zu Hause, jedoch die Kinder oder Haustiere, so kann man über die Cam mit diesen kommunizieren – dank der 2 Wege Audiokommunikation.

Hinten an der Kamera befindet sich ein Schlitz für eine Micro SD Karte ( bis 32 GB ). Diese kann Fotos und Videos aufnehmen und speichern. Man kann diese aber auch direkt auf dem Smartphone speichern.

Durch Wischbewegungen auf dem Display des Handys kann die Kamera nach oben und unten sowie nach links und rechts gedreht werden. Dies geht fast 360 Grad, so kann man fast den kompletten Raum anschauen.

Tagsüber ist das Bild farblich und abends schwarz / weiß.

Die Qualität des Bildes ist wirklich sehr gut und auch die Verständigung per Ton geht einwandfrei.

Man kann in der App eine Aktivierungszeit einstellen. Dann wird man automatisch benachrichtigt wenn Bewegung / Aktivität festgestellt wird.

~~~ Mein Fazit ~~~
Die Kamera und die App funktionieren sehr gut. Für den Preis eine wirklich sehr gute Kamera. Toll finde ich, dass man noch zusätzliche Kameras in der gleichen App hinzufügen und darüber steuern kann.

Schallzahnbürste Panasonic EW-DL83

Die Schallzahnbürste findet ihr hier ⤵

~~~ Lieferumfang ~~~
Die Schallzahnbürste wurde gut verpackt geliefert. Alles war zusätzlich geschützt in Plastik. Weiterhin befanden sich 3 unterschiedliche Aufsätze mit einer Halterung, ein Ladekabel, eine Ladestation, ein Reiseetui sowie eine Beschreibung in der Verpackung.

~~~ Beschreibung / Beschaffenheit ~~~
Panasonic EW-DL83-W803 Premium-Schallzahnbürste – weiß
– 2 Modi: Soft und Regular
– wiederaufladbarer integrierter Akku – austauschbar
– Reinigung der Zahnfleischtaschen durch extra-feine weiche Borstenspitzen
– Schallzahnbürste mit 31.000 Schwingungen pro Minute
– 2-Minuten-Putz-Timer mit 30-Sekunden-Intervallen
– 60 Min. Betriebsdauer für 2 Wochen putzen ohne Aufladen ( 2 x pro Tag 2 Min. )
– Schnellladefunktion: 2 Min. laden für 2 Min. putzen (1 Std. Gesamtladezeit )

~~~ Funktion ~~~
Eine Schallzahnbürste ist für eine schonende Reinigung der Zähne und des Zahnfleisches bestens geeignet.

Als erstes muss der Akku geladen werden. Dies dauert ca. 1 Stunde.

An dem Handstück sieht man LEDs die einem den Fortschritt der Akkuladung anzeigen.

Sollte der Akku mal leer sein, hat die Zahnbürste eine Schnellladefunktion integriert, sodass sie für einmaliges Putzen ( 2 min. ) geladen wird.

Ein vollständig geladener Akku hält bei einer Nutzung von 2 x 2min. pro Tag ca. 2 Wochen.

Im Lieferumfang sind 3 Aufsätze mit extra Halterung. Eine weiße zgl. weiche Bürste, eine farblich abgesetzte mit unterschiedlichen Borsten sowie eine Zwischenraumzahnbürste.

Ich habe mich für die farblich abgesetzte entschieden. Zahnpasta drauf und los kann es gehen. Mit dem An-knopf schaltet man die Schallzahnbürste an und sie beginnt mit dem Modus Regular. Drückt man erneut drauf so kann man den Modus jederzeit wechseln.

Jedes Mal wenn 30 Sek. vorbei sind vibriert die Zahnbürste.

Die EW-DL83 putzt total sanft die Zähne und das Zahnfleisch, ohne das es unangenehm wird. Dennoch sind die Zähne nach dem Putzen sauber und fühlen sich glatt an. Anschließend kann man den Aufsatz für den Zwischenraum aufsetzen und nochmal über Zahnfleisch / Zahnkante gehen.

Ich bin wirklich begeistert wie sanft das Putzen mit der Schallzahnbürste geht. Ich hatte schon einige elektrische Zahnbürsten – jedoch keine Schallzahnbürste – und da war es teils unangenehm.

~~~ Mein Fazit ~~~
Die Zahnbürste mit den Aufsätzen ist wirklich toll. Ich bin begeistert. Das einzige was mir nicht gefällt ist die Halterung für die Aufsätze. Diese wäre besser an dem Halter für die Zahnbürste integriert.

Danke an „Freundin-TrendLounge“, dass ich diese

Schallzahnbürste Panasonic EW-DL83 zusammen mit der

Munddusche Panasonic EW1411 testen durfte.

Panasonic EW1411 – Munddusche – weiß

Die Munddusche findet ihr hier ⤵️

~~~ Lieferumfang ~~~
Die Munddusche wurde gut verpackt geliefert. Alles war zusätzlich geschützt in Plastik. Weiterhin befanden sich 2 Aufsätze, ein Ladekabel, eine Ladestation sowie eine Beschreibung in der Verpackung.

~~~ Beschreibung / Beschaffenheit ~~~
Panasonic EW1411 – Munddusche – weiß
– 3 Modi: Soft, Regular und Jet & Interdental ( dieser mit Funktion pulsierend)
– Wasserdruck: von 2,0 bis 5,9 je nach Einstellung des Modi
– Wassertank ca. 130 ml, leicht zu entnehmen zur Reinigung
– Anwendung bei gefülltem Tank zwischen 35 Sekunden bis 2 Minuten
– Wiederaufladbarer integrierter Akku ( Nickel – Metallhydrid ) austauschbar
– Gummierter Griff am Handstück

~~~ Funktion ~~~
Eine Munddusche ist zur Mundhygiene und Prophylaxe gedacht. Eine tägliche Anwendung verhindert bspw. entzündetes Zahnfleisch und beugt Plaque vor.

Als erstes muss der Akku geladen werden. Dies dauert bei Erstnutzung bis zu 23 Stunden. Dies ist ganz schön lange. Eine weitere Aufladung soll dann nur noch 15 Std. dauern. Dennoch, wie ich finde, sehr lange. Hierzu steckt man das Stromkabel in die Steckdose und stellt die Munddusche in die Station.

Bei aufgeladenem Akku lässt sich die Munddusche ca. 15 Minuten benutzen.

Ist der Akku geladen, so füllt man den Wassertank auf. Hierzu öffnet man die Wassertankkappe und füllt Wasser hinein. Die Öffnung ist recht groß, daher geht dies sehr einfach. Den Tank dagegen finde ich recht klein.

Je nach eingestelltem Modus hält dieser auch nur 35 Sekunden. Dann muss erneut aufgefüllt werden. Gerade bei Anfängern, bis man sich an die Munddusche gewöhnt hat, kann dies nervig sein. Aber Übung macht den Meister und dann klappt das ganz gut mit einer Füllung des Tanks.

Man setzt die Düse auf das Gerät und schaltet es ein, sobald sich die Düse im Mund befindet. Ansonsten wird das Wasser durch die Gegend gespritzt.

Durch den Select Knopf kann man einstellen, wie das Wasser aus der Düse kommt. Hier sind 3 bzw. 4 Einstellungen möglich.

Beginnend mit Soft, dann Regular und Jet / Interdental ( dieser hat eine Doppelfunktion ). Bei Interdental ist der Strahl pulsierend.

Bei Nutzung der Munddusche sollte man den Mund leicht geschlossen halten. Wasser spritzt sonst herum und läuft aus dem Mund heraus.

Man setzt bei Modus Jet und Interdental die Düse zwischen Zahnfleisch und Zähnen an und säubert so die Zahnzwischenräume und entfernt mögliche Reste am / unter dem Zahnfleisch.

Air Soft und Regular sind für die Zahnfleischpflege gedacht.

~~~ Mein Fazit ~~~
Die Anwendung ist einfach und mit Übung geht das auch recht schnell und gut. Die ersten Male musste ich den Wassertank immer wieder auffüllen – bei einer Anwendung. Die beiden Aufsätze ( ein Ersatzaufsatz ) finde ich sehr gut, so kann auch jemand anderes die Munddusche nutzen. Natürlich können auch Ersatzdüsen gekauft werden.

Ich habe schon einige Mundduschen getestet und diese hier hat mich wirklich überzeugt.

Danke an „Freundin-TrendLounge“, dass ich diese

Munddusche Panasonic EW1411 zusammen mit der

Schallzahnbürste Panasonic EW-DL83 testen durfte.

2017-03-01 19.33.56.jpg

Samsung Gear Fit 2

Ich bin technikbegeistert und zudem auch ein Uhrenfan. Ich hatte schon einige Fitnesstracker, wollte aber dann jetzt doch mal passend zu meinem Samsung S6 Edge einen Tracker von Samsung testen. Bisher gab es kein Modell was mich wirklich angesprochen hat, bis ich dann die Gear Fit 2 entdeckt habe.

Die Samsung Gear Fit 2 findet man hier

~~~ Lieferumfang ~~~
Die Gear Fit 2 wurde gut verpackt, in einem Karton mit Sichtfenster, zugestellt.

So konnte man den Tracker sofort sehen. In der Verpackung befanden sich noch eine Beschreibung sowie die Ladestation.

~~~ Beschreibung / Beschaffenheit ~~~ Funktion ~~~
Ich habe mir die Uhr in Blau und in der Größe S bestellt. Es gibt nur S und L.

Beide Größen überlappen sich in der Angabe ein wenig. Ich hatte mich dann für S entschieden und es war absolut richtig. Das Band hat insgesamt 8 längliche Löcher, in denen man die Uhr mit einem Metallpin befestigt. Ich habe genau 4-5 Löcher frei. Warum es keine Größe M gibt weiß ich nicht, jedoch lässt sich das S Band schon sehr große einstellen.

Das Band ist ganz einfach auswechselbar. So kann man dann verschiedenste Farben nutzen.

Das gewölbte Super AMOLED-Farbdisplay war mit Folie, zum Schutz, überzogen.

Die Uhr hat ein schmales Band und das Display ist gebogen, jedoch sehr dünn gehalten. Das hat mich schon mal sehr positiv überrascht.

Ich habe diesen Fitness Tracker nun eine Weile getestet und kann folgendes berichten:

Die Anzeige der Uhr kann man durch längeres drücken auf das Display, wenn die Uhrzeit erscheint, verändern. Hier gibt es wahnsinnig viele, unterschiedliche Anzeigen in Form der Optik. Diese lädt man sich über die Gear App herunter. Viele sind kostenlos, man kann auch aber welche kaufen.

Die Anzeigen sind unterschiedlich und können über Datum und Uhrzeit auch Wetter, Schritte, Etagen, Kalorienverbrauch, Puls sowie Akkustand anzeigen.

Wenn man sich nicht genügend bewegt erinnert einen der Tracker freundlich daran sich zu bewegen. Er vibriert kurz und es erscheint eine Anzeige auf dem Display.

Zu dem Tracker sollte man die Samsung Gear App installieren oder am PC nutzen. Der Tracker wird darüber eingestellt, man spielt darüber auch eine neue Firmware auf und alle Daten werden mit der App synchronisiert. Dies geht über Bluetooth.

Der Tracker hat im Display 8 verschiedene Anzeigen.

Die Uhr mit den Anzeigen, die einem das ausgewählte Design der Uhrzeit anbietet. Dann folgt die Anzeige der Kalorien, Schritte, Etagen, Gehen starten, Puls sowie 3 leere Felder die man individuell bestücken kann. Man kann auch die Reihenfolge der Anzeige ändern. Hierzu einfach länger auf die Anzeige drücken, dann kurz loslassen, die zu verschiebende Anzeige anklicken, gedrückt halten und dahin verschieben wo man sie haben möchte.

Sobald man im Haus oder sonst wo Treppen geht erkennt die Uhr das automatisch und zählt die Etagen. Genauso geht das auch mit den Schritten.

Den Puls kann man selbst starten zu messen, bei Sportaktivität misst er automatisch. Auf der Uhr einfach die Pulsanzeige auswählen und messen anklicken.

Jede einzelne Anzeige hat immer noch ein Untermenü, dazu muss man in der Anzeige einfach nochmal auf das Display drücken.

Der Punkt Aktivität lässt sich ebenso individuell einstellen. Man klickt ihn an und wählt die Disziplin aus. Dann startet man und los geht’s. Währenddessen wir der Puls in bestimmten Abständen gemessen und wenn man GPS zulässt, so zeichnet die Uhr auch die Wegstrecke auf und wird nach Beendigung der Disziplin in der Uhr angezeigt.

Dazu geht man auf die Aktivität, dann Protokoll anzeigen, sucht dort die Aktivität heraus und schon bekommt man eine Anzeige bzgl. Geschwindigkeit, Puls und Dauer sowie die Kalorien, das Wetter und die Karte angezeigt. Zur Synchronisation der Gear Fit 2 wird die Gear App sowie die Shealth App von Samsung verwendet. Hier geht man auch auf die Disziplin die man gemacht hat, klickt es an und bekommt protokolliert angezeigt was man wann gemacht hat. Dann klickt man das entsprechende an und bekommt in der Shealth App dann auch die Kartendarstellung angezeigt.

Damit die Pulsfunktion funktioniert sollte der Tracker nicht zu locker sitzen. Die Messdioden sitzen unter dem Tracker, welche dann direkt auf der Haut / Handgelenk messen.
Bei mir stimmt die Angabe zu parallel gemessenen Blutdruckgeräten mit Pulsangabe.

Die Gear App bietet weiterhin eine Verknüpfung zu Galaxy Apps – welche dort eine eigene Spalte für die Gear noch anbietet. Hier kann man nicht nur Ziffernblätter, sondern auch kompatible weitere Apps, die man mit der Uhr koppeln kann, herunterladen und auf der Uhr anzeigen lassen.

Weiterhin stellt sich ja jeder die Frage bzgl. wasserdicht IP68 – Zertifizierung. Es heißt die Smartwatch sollte nicht beim Schwimmen / Duschen benutzt werden. Daher habe ich dies auch noch nicht gemacht. Habe aber gelesen, dass einige sie beim Schwimmen getragen haben und sie tadellos funktioniert. Ich bin da noch etwas vorsichtig.

Dann hat die Uhr noch ein 2tes Menü, welches man durch Drücken der unteren Taste, an der Seite der Uhr, aufruft. Hier kommt man in Einstellungen, kann sich einen 24 Std. log anzeigen lassen, alle heruntergeladenen Apps sind in diesem Menü, Timer, Stoppuhr, Alarm etc. Das Menü und die Unterpunkte sind so umfangreich, dass ich hier nicht auf alles eingehen kann.

Unter Alarm kann man Weckzeiten einstellen lassen. Die Uhr vibriert dann im Schlaf, natürlich nur wenn man die Uhr trägt, und man wird dadurch geweckt. Auch zeichnet sie in der Nacht den Schlaf auf. Es wird der Puls in der Nacht gemessen und dieser wird einem angezeigt genauso wie die Dauer des Schlafes.

Auf der Uhr gibt es auch noch einen Punkt – TELEFON SUCHEN. Klickt man diesen an, sucht die Uhr das Telefon und spielt auf dem Telefon den Klingelton ab.

Die Gear Fit 2 hat auch eine MP3 Funktion. Man kann über die Uhr Musik übers Handy abspielen lassen. Weiterhin hat sie einen internen Speicher 4 GB, auf dem man Musik speichern kann und dann über die Uhr abspielen kann. Dies geht alles über die Gear App. Titel auf der Uhr aussuchen, mit einem Bluetooth Lautsprecher oder Kopfhörer verbinden und schon spielt die Musik ab. Super praktisch, so benötigt man beim Sport das Handy nicht mehr und alles geht über die App.

Weiterhin zeigt die Uhr auch Emails, SMS, eingehende Anrufe sowie Whatsapp Nachrichten an. Auf diese kann man sogar über die Uhr, mit vorgegebenen Texten, die man selbst in der App erstellen kann, antworten. Auch kann man Anrufe entgegennehmen oder aber durch eine Antwort abweisen. Dies funktioniert einwandfrei.

Ich muss sagen, hier hat Samsung eine super Uhr mit Fitnessfunktion und dazu noch Smartwatch kreiert.

Die Umsetzung im Bereich Sport inklusive Pulsmessung und GPS ist super genau. Auch die Angaben zu den Schritten sind passend.

Bei mir hält der Akku ca. 1,5 Tage. Dann habe ich aber GPS, WLAN und Bluetooth ständig an. Jedoch ist sie sehr schnell über die Ladestation wieder aufgeladen.

Wenn man den unteren Knopf an der Seite der Uhr länger gedrückt hält kommt man zu einem Menü wo man den Energiesparmodus einschalten kann und / oder die Uhr ausschalten kann.

~~~ Mein Fazit ~~~
Ich bin super zufrieden und sehr positiv überrascht von der Gear Fit 2. Sie ist derzeit mein neuer Begleiter. Ich kann diese Uhr wirklich jedem empfehlen der einen guten Fitnesstracker möchte und zudem auch noch die Möglichkeiten einer Smartwatch nutzen möchte. Es funktioniert alles wirklich tadellos !

Bose Soundtouch 300 Soundbar !

~~~ UNBOXING ~~~
Die Soundbar wurde gut verpackt und geschützt zugestellt. Im Lieferumfang befinden sich ein Netzkabel, eine Fernbedienung, 2 AAA-Batterien, ADAPTiQ Headset, HDMI-Kabel, optisches Audiokabel und eine Beschreibung.

~~~ Beschreibung / Beschaffenheit ~~~
Es handelt sich hierbei um die BOSE SoundTouch300 Soundbar.

Sie ist schwarz und hat eine Größe von ( Breite: 978 mm / Höhe: 57 mm / Tiefe: 108 mm )

Die Oberfläche aus hochwertigem Glas und perforierten Abdeckgitter aus Metall.

An der Rückseite der Soundbar befinden sich folgende Anschlüsse:

1 HDMI – Ausgang mit Audio Return Channel (ARC)
1 HDMI – Eingang
1 optischer digitaler Audioanschluss
1 Stromanschluss
1 Ethernetanschluss
1 3,5-mm-Anschlussbuchse für Setup des ADAPTiQ Systems
1 3,5-mm-Anschlussbuchse für Kabelverbindung zum Bassmodul
1 Micro-USB-Anschluss

Surround Formate: DTS, Dolby Digital

Videoquellen-Kompatibilität HDMI und 4K

~~~ FUNKTION ~~~
Die Soundbar bietet einige Funktionen.

Man schließt sie bspw. über HDMI ( Eingang ) an den TV ( HDMI Ausgang ARC ) an und bekommt somit den Sound an die Soundbar übertragen. In meinem Fall muss jedoch die Soundbar zu TV über ein optisches Kabel verbunden werden. Mein TV hat zwar einige HDMI Eingänge, aber leider keinen Ausgang.

Jedoch, so finde ich, wird ja ausschließlich die Audio Datei übertragen und somit denke ich nicht, dass das optische Kabel ein Verlust darstellen wird, da es ebenso digital ist.

Die Soundbar simuliert eine räumliche Klang- und Basswiedergabe.

Möchte man Musik hören, so kann man über Bluetooth bspw. das Handy oder den MP3 Player daran anschließen / koppeln und die Musik darüber abspielen. Aktivieren muss man den Eingang an der mitgelieferten Fernbedienung. Ein Handy lässt sich auch über NFC verbinden. Dazu legt man das Handy auf der Soundbar über dem Bose Schriftzug. Das Handy wird dann sofort erkannt.

An der Soundbar wird einem dann durch eine LED angezeigt, welcher Eingang gewählt wurde. ( TV, Bluetooth, WLAN )

Auch eine Verbindung mit WLAN ist möglich. Dadurch kann man dann die Musik von bestimmten Streaming Anbietern nutzen. ( Deezer, Spotify, Amazon Music etc.)

Über die TV Input Taste auf der FB kann man die Quelle auswählen die auf dem TV angezeigt werden soll. Bspw. HDMI 1, HDMI 2, … alle Anschlüsse / Quellen die der eigene TV bietet.

Weiterhin ist die Soundbar auch über die Bose App ( SoundTouch App ) steuerbar.

Zuerst lädt man sich die App herunter ( für Android und für iOS verfügbar und über Handy wie über Tablet steuerbar ) und installiert sie. Öffnet man die App sucht sie automatisch nach einem Update. Dann wählt man aus wie man die Soundtouch mit dem Netzwerk verbinden möchte. ( WLAN oder Ethernet ( LAN ) ) Sie Soundbar sollte jetzt schon mit dem Internet verbunden sein. Anschließend bestätigt man einige Fenster mit zulassen von Zugriff auf Standort etc. Man kann es manuell einrichten oder aber auch automatisch mit der App.

In der App selbst kann man nicht sehr viel einstellen. Schade finde ich jedoch, dass man keine Höhen, Tiefen, Bass über die App einstellen kann.

An sich lässt sich über die Fernbedienung der Soundbar auch nur der Bass einstellen. Hierzu drückt man die Bass Taste auf der FB und verstellt diesen über VOL + und -. An der Soundbar sieht man dann eine weiße LED die sich nach links oder rechts verschiebt.

Mit der FB lässt sich nach erfolgreichen koppeln auch der TV, der BD Player etc. alles steuern. Codes für die Geräte sind in der FB alle dabei.

Ich selbst habe allerdings den neuen SKY+ Receiver. Dieser lässt sich leider noch nicht steuern, da noch kein Code vorhanden ist. Hier sagt man jedoch auch, dass die Steuerart der FB von Bose anders geschaltet ist wie der SKY+ Receiver. Finde dies persönlich aber nicht schlimm. Ich habe nun die Bose FB und die von Sky. Das ist vollkommen ok.

Die Audioausgabe lässt sich mit der FB auch umschalten. So hört man einmal den Sound des Filmes bspw. ganz normal, mit Stimme im Hintergrund und dann kann man aber auch die Stimme nach vorne bringen. Ist bei manchen Filmen wirklich von Vorteil, da man so den Dialog besser verstehen kann. Dazu muss man auch nur eine Taste auf der FB drücken. An der Soundbar erscheint dann eine blaue LED.

Ich habe eine Harmony Remote 1100 EU FB. Auch darüber lässt sich die Soundtouch 300 programmieren und bedienen. Perfekt !

Die Soundbar lässt sich sehr leicht mit dem mitgelieferten Kabel und Kopfhörer, an 5 Positionen im Raum, einmessen.

~~~ Mein Fazit ~~~
Das Design der Soundbar, die Anschlussmöglichkeiten sowie der Sound haben mich überzeugt und ich bin sehr zufrieden. Hatte vorher ein 5.1 System mit den ganzen Kabeln. Diese sind nun verschwunden und es ist einfach eine optimale und sehr gute Lösung.

Die Soundtouch 300 ist erweiterbar mit bspw. dem Acoustimass 300 Wireless Bass Module sowie Virtually Invisible 300 Wireless Surround Speakers für einen komplett raumfüllenden Surround Sound. Dies finde ich sehr gut, da ich mir somit ein 5.1 System zusammenbauen kann. Die Soundbar hat zwar so schon einen super Sound, jedoch fehlen mir ab und zu die hinteren Boxen.

Klarfit X-Bike 700 Fahrradtrainer Heimtrainer Bein- und Ausdauertrainer (inkl. Pulsmesser, Trainingscomputer, klappbar, bis 100kg)

~~~ Lieferumfang ~~~
Der Heimtrainer wurde gut verpackt in einem Karton geliefert.

Den Heimtrainer findet ihr hier ( Bild anklicken )

~~~ Beschreibung / Beschaffenheit ~~~
Klarfit X-Bike 700 Fahrradtrainer Heimtrainer Bein- und Ausdauertrainer ( inkl. Pulsmesser, Trainingscomputer, klappbar ) in schwarz / orange.

Maße: 44 x 113 x 90 cm ( B x H x T ) gefaltet nur 45cm tief

Materialen: Stahl, Hartplastik

7-stufig verstellbare Sattelhöhe – extraweiche Polsterung des Sattels

Fitnesscomputer mit Funktionen wie Kalorienverbrauch, Zeit, Distanz, Geschwindigkeit, Puls durch Handmessung.

Maximale Belastbarkeit 100 kg

~~~ Funktion ~~~
Für den Sport zu Hause wollten wir uns einige Geräte anschaffen. Daher sind wir auf diesen Heimtrainer gestoßen.

Hier sollte klar sein, dass so ein Heimtrainer nicht mit einem hochwertigen Gerät in einem Studio vergleichbar ist, jedoch als Trainingsgerät, für zu Hause absolut ausreichend.

Der Trainer lässt sich ganz unkompliziert und schnell zusammenbauen.

Der Computer ist batteriebetrieben ( 2 x AAA ) – ist zwar recht einfach gehalten, zeigt meines Erachtens aber ausreichend an was man benötigt. Auch die Pulsfunktion funktioniert sehr gut.

Die Griffe sind aus gepolstertem PU-Schaumstoff. Der ergonomische Sattel hat eine extraweiche Polsterung. Zusätzlich bietet der Heimtrainer auch eine stützende Rückenlehne.

Die Pedale sind rutschsicher und haben verstellbare Fußlaschen.

Die Sitzhöhe lässt sich in 7 Stufen einstellen. Wir sind 167 cm und 173 cm und hier ist die Einstellung der Höhe kein Problem.

Der Trainings-Widerstand am Heimtrainer lässt sich 8-stufig einstellen.

Ich finde die Sitzposition auf dem Trainer gut, auch wenn die Füße etwas weiter nach vorne stehen. Der Fahrradtrainer hat einen guten stand, so lange man keine Rennen fahren möchte.

Entspanntes Ausdauertraining lässt sich hiermit sehr gut durchführen. Auch ist der Geräuschpegel wirklich leise, sodass man ohne weiteres TV dabei schauen kann.

Auch ist es ideal zum Aufwärmen, wenn man anschließend bspw. die Klarfit Ultimate Gym 5000 Trainingsstation nutzen möchte.

Benutzt man den Trainer nicht, kann man ihn platzsparend zusammenklappen.

~~~ Mein Fazit ~~~
Für den Heimgebrauch ein sehr gutes Gerät zu einem guten Preis. Wir sind zufrieden.

*** Dies ist ein vergünstigtes / kostenfreies Produkt eines Produkttestes, was jedoch keinen Einfluss auf meine objektive Bewertung des Produktes hat. ***

Myfox Sicherheitskamera mit Motorblende, Funk -Überwachungskamera mit Bewegungsmelder und Videoaufzeichnung, WLAN, vom Smartphone steuerbar mithilfe einer Android-/iOS-App, BU4001

~~~ UNBOXING ~~~
Die Sicherheitskamera wurde gut verpackt und geschützt zugestellt. Im Lieferumfang befindet sich ein Stromkabel (3m), 2 Adapter für die Steckdose und eine Beschreibung.

Link zum UNBOXING – Video:

Die Kamera findet man hier ( Bild anklicken )

~~~ Beschreibung / Beschaffenheit ~~~
Es handelt sich hierbei um die MyFox Sicherheitskamera mit Motorblende. Sie hat eine Funküberwachungskamera mit Bewegungsmelder und Videoaufzeichnung.

Wlan – vom Smartphone steuerbar mithilfe einer Android- / iOS-App

Videoüberwachung mit HD-Bildqualität und Nachtsicht

130° Blickwinkel und Magic Enhancing Zoom (bis 4x) – Infrarot-Nachtsicht

1 Stunde Batteriebetrieb bei Stromausfall und 32 GB Videospeicher für die Aufzeichnung bei Internet-Ausfall.

Mikrofon und Lautsprecher für eine 2-Wege-Audio-Kommunikation

Größe 43 mm x 89 mm

Farbe weiß

~~~ FUNKTION ~~~
Als erstes sollte man sich die App Myfox Security auf das Handy / iPad ( hier jedoch nur die iPhone Version – es gibt noch keine iPad version ) laden.

Hat man sie heruntergeladen und installiert wird man gefragt was man nutzen möchte. In meinem Fall die Cam. Angeklickt kommt man zur nächsten Seite und gibt Daten wie email Adresse / Passwort – die Adresse wo die Cam genutzt wird ( wozu das wichtig ist, weiß ich allerdings nicht ) sowie Name und Handynummer an. Dann gibt es weitere Informationen über das anschließen der Cam.

Man sucht sich einen guten Platz für die Cam und stellt sie dort auf. Eine Steckdose sollte in Reichweite sein, da die Cam nur max. 1 Stunde ohne Stromversorgung auskommt.

Die Myfox Security Camera hat eine motorisierte Blende, die man über die App schließen kann. Das Objektiv wird dann vollständig abgedeckt und auch das Mikrofon schaltet aus.

Ist man nicht zu Hause, jedoch die Kinder oder Haustiere, so kann man über die Cam mit diesen kommunizieren – dank der 2 Wege Audiokommunikation. Mit einem Einbrecher zu kommunizieren macht eher weniger Sinn.

Hier komme ich nun auch zu einem weiteren Punkt. Schaltet man sich auf die Kamera per App auf und aktiviert die Überwachung, ertönt ein Signal im Handy. Das automatische aufschieben der Blende ist recht leise, jedoch hörbar. Ist die Kamera aktiv, so leuchtet eine blaue LED links unten. Erkennt die Kamera eine Bewegung wird das leuchtende Licht grün.

Aber nun von vorn – was nun nach der Installation der App und Registrierung. Zuerst einmal hat man 14 Tage vollen Tarif … d.h. in der Regel hat man nur den Basic Tarif der kostenfrei ist. Hier bekommt man dann ausschließlich eine Warnmeldung über eine erfasste Bewegung per App oder SMS / Email zugesandt.

Zahlt man 4,99 Euro pro Monat steht einem etwas mehr zur Verfügung ( Silber Tarif ) dieser beinhaltet zusätzlich die Speicherung des Videoverlaufes für einen Tag.

Entscheidet man sich für den Goldtarif und bezahlt 9,90 Euro im Monat hat man zusätzlich noch die Möglichkeit, bei erkennen einer Bewegung und der Sicheren Annahme das es ein Einbrecher ist, einen Alarm abzugeben und somit sofort über die App eine Unterstützung und Eingreifen vor Ort zu veranlassen.

Ich jedoch bin mit dem Basic Tarif zufrieden und benötige keine kostenpflichtigen Tarife. Jedoch ist dies natürlich Ansichtssache.

Man kann in der App eingeben, dass sobald man das Haus betritt die Überwachung abschaltet und wenn man das Haus verlässt, diese automatisch aktiviert wird. Dies funktioniert einwandfrei.

Erkennt die Kamera irgendeine Bewegung – in meinem Fall von meiner Katze – so bekomme ich sofort eine Benachrichtigung auf mein Handy – schalte die App ein und sehe dort meine Katze. Betätige ich dann das Mikrofon, so kann ich mit ihr sprechen und höre auch alle Umgebungsgeräusche. Funktioniert ebenfalls einwandfrei.

Sollte man in Urlaub oder längere Zeit abwesend sein, so kann man in der App auch andere Personen hinzufügen, die genauso bei Bewegung / Alarm informiert werden.

Ansonsten lässt sich das Bild auf dem Handy auch im Querformat anzeigen und zusätzlich heranzoomen. Genauso wie auch auf dem iPad.

~~~ Mein Fazit ~~~
Ich persönlich finde diese Überwachungskamera toll. Es funktioniert alles einwandfrei und zudem ist sie klein, optisch zeitlos und es fällt nicht wirklich auf das es eine Kamera ist. Die Bildqualität ist wirklich gut und auch die Sprachsteuerung funktioniert super.

*** Dies ist ein kostenfreies Produkt eines Produkttestes, was jedoch keinen Einfluss auf meine objektive Bewertung des Produktes hat. ***

Link zum Video:

Klarstein Herakles 3G Power Profi Standmixer Suppen- und Smoothie Mixer mit Kochfunktion

~~~ Verpackung / Lieferumfang ~~~
Der Mixer wurde gut verpackt zugestellt. Eine Beschreibung / Anleitung sowie ein Stößel für den Mixer waren ebenso dabei.

Artikel findet ihr hier ( Bild anklicken )

~~~ Beschreibung / Beschaffenheit ~~~
Klarstein Herakles 3G Power Profi Standmixer Suppen- und Smoothie Mixer mit Kochfunktion
1500 Watt – 40.000 U/min

2-Liter-Kanne aus BPA-freiem Kunststoff

Edelstahl-Kreuzklingen

~~~ Funktion ~~~
Zuerst habe ich einen Smoothie ausprobiert. Frischer Apfel und gefrorene Erdbeeren und Himbeeren. Ohne Zusatz von Wasser oder Flüssigkeit geht’s nicht. Wäre dann ja auch zu dickflüssig.

Als ich erst einmal herausgefunden hatte wie die Steuerung des Mixers ging ( teste gerne ohne unbedingt die Anleitung durchzulesen ) hat es einwandfrei funktioniert.

Erst den Hebel auf an, dann ertönt ein Signal und dann den mittleren Hebel langsam nach rechts drehen. Bei der mittleren Einstellung ist es vollkommen ausreichend. Man benötigt nicht die volle Umdrehung.

Später habe ich dann TK Gemüse ( Lauch Spinat Champignons ) Gewürze und Gemüsebrühe in den Mixer gegeben um eine Suppe zu kochen. Dies alles mixen / kleinhacken gelassen und die Soupfunktion genutzt.

Ich hatte jedoch ca. 400 ml Brühe und Milch drin. Nicht wie angegeben nur 100ml. Es hat alles gut funktioniert.

Die Suppe war warm und konnte gut gegessen werden. Ich finde dies ist eine einfache Funktion um mal schnell eine Suppe für 1 oder 2 Personen zu kochen.

Einmal war der Mixer wohl überfordert und ich dachte .. oh Mist jetzt ist er kaputt. Aber unter dem Ständer, wo auch die Kabelaufwicklung ist, befindet sich ein Knopf. Dies ist wohl ein Sicherheitsknopf. Ich habe diesen wieder reingedrückt und der Mixer läuft wieder.

Man sollte den Mixer nie zu lange laufen lassen, da sonst der Motor überhitzt.

Reinigung der Kanne ist einfach. Die Lautstärke ist ähnlich wie bei anderen Mixern. Leise mixen geht halt nicht. Der Mixer steht bei Benutzung still und verrutscht und wackelt nicht.

~~~ Mein Fazit ~~~
Guter Mixer mit zusätzlicher Kochfunktion. Wir werden ihn wohl überwiegend für Smoothie benutzen. Bin sehr zufrieden – auch mit der 2 Liter Kanne, obwohl ich eigentlich Glasbehälter bevorzuge.

*** Dies ist ein vergünstigtes / kostenfreies Produkt eines Produkttestes, was jedoch keinen Einfluss auf meine objektive Bewertung des Produktes hat. ***