*Werbung* Bose Home Speaker 500

Toller Klang, tolle Optik – super Qualität

Der Bose Home Speaker 500 war, wie von Bose bekannt, sehr hochwertig verpackt.

Im Paket befindet sich neben der Box das Stromkabel sowie eine Anleitung.

Um die Box nutzen zu können benötigt man die App „ Bose Music“.

Diese kann man über Android sowie iOS herunterladen.

Anschließend installiert man diese und folgt den Anweisungen der App.

Die App kann man dann mit dem Musikdienst verbinden … Amazon Music – Spotify – Deezer.

Dann ist die Box auch schon einsatzbereit.

20181105_16311120181024_085933

Die Box kann aber auch per Bluetooth oder AUX Kabel gekoppelt werden. Weiterhin befindet sich auf der Rückseite eine Micro USB Buchse.

Die Box hat oben drauf ein großes Touchfeld. Zahlen 1 bis 6, AUX, Bluetooth, -, +, Play / Pause sind dort angebracht.

IMG_20181105_164403_024

Vorne befindet sich ein großes Farbdisplay. Hier wird der Songtitel und Interpret angezeigt oder aber auch der Radiosender, den man gerade hört.

IMG_20181105_164403_028

20181105_163208

Die Tasten 1 bis 6 können mit Playlists, des verknüpften Kontos, hinterlegt werden.

Die Box lässt sich auch über Alexa steuern. Dazu muss man den Bose Skill in der Alexa App aktivieren.

Funktioniert alles einwandfrei.

Ich finde den Klang der Box richtig gut. So wie Bose nunmal auch bekannt ist … sehr gute Qualität und sehr guter Klang. Dazu finde ich die Optik der Box auch noch sehr gut und ansprechend.

Praktisch würde ich es finden, wenn Bose einen Akku verbaut hätte und die Box nicht nur über Strom laufen kann.

#BoseSmart @bose

Advertisements

Yard Force SA500ECO Mähroboter

Endlich ist er angekommen. Yuhuu ich habe endlich meinen Mähroboter !!!

Yard Force SA500ECO Mähroboter – Selbstfahrender Rasenmäher Roboter mit Begrenzungsdraht & Diebstahlschutz – Akku Rasenroboter für bis zu 500m² Rasen & 50% Steigung

20180720_114957

Im Lieferumfang befindet sich neben dem Roboter, die Ladestation, das Anschlusskabel, ein Verlängerungskabel bis 9 m, die Bedienungsanleitung, der Begrenzungsdraht und die dazugehörigen Befestigungen sowie wasserdichte Kabelklemmen. Das angegebene Lineal war bei mir nicht dabei.

Es gibt eine Kurzanleitung so wie eine ausführliche. Ich habe mir erstmal beides angeschaut.

Die Anleitung ist wirklich sehr gut erklärt. Als erstes sucht man sich einen optimalen Platz für die Ladestation. Dieser sollte zu beiden Seiten 1 m Platz haben und nach hinten raus 2 m.

Der Mähroboter funktioniert nur mit dem Begrenzungsdraht, der im Garten verlegt werden muss. An der Rückseite der Ladestation sind zwei Klemmen, wo beide Enden des Drahtes angeschlossen werden müssen. Dort befindet sich auch das Signal Feld S1 und S2. Dieses gibt es auch am Roboter unter der Abdeckung wo das Einstellungsmenü ist. Die Signaleinstellung muss an beiden Einstellungsmöglichkeiten identisch sein.

Auf dem Roboter drauf ist eine große Taste auf der Stopp steht. Drückt man diese hebt sich der Deckel nach oben und man findet ein Menü. Zum Entsperren des Menüs drückt man viermal auf das Schloss. Dann kann man die Einstellung vornehmen, welche Dauer der Mähroboter täglich nutzen soll. Oberhalb befindet sich ein Rad, welches man drehen kann und damit die Schnitthöhe einstellen kann. Unter dem Roboter befindet sich die An- und Austaste.

Startet man beispielsweise den Roboter gegen 14 Uhr für 4 Stunden, so ist er von 14 Uhr bis 18 Uhr in Betrieb. In dieser Zeit fährt er aber auch zur Ladestation zurück und lädt den Akku neu auf, da dieser nur ca. 60 Minuten hält. Am anderen Tag beginnt er dann genau so um 14 Uhr für vier Stunden, und dass 7 mal die Woche. Bestimmt man dies nicht, muss man es manuell am Bedienfeld einstellen, da automatisch 7 Tage vorprogrammiert sind.

Der Begrenzungsdraht muss im ganzen Garten verlegt werden, in dem Bereich, wo der Roboter mähen soll. Da der Roboter ca. 10 bis 20 cm über den Begrenzungsdraht rüber fährt, sollte ein Abstand zu Hindernissen ca. 40 cm betragen. In die Befestigungen kann der Draht eingehangen werden, sodass ein anbringen leichter funktioniert. Der Draht sollte auch recht nah am Boden liegen oder bestenfalls sogar etwas im Boden, so dass der Roboter gut drüber fahren kann und das Kabel auch nicht beschädigt.

Hat man das Kabel richtig verlegt und auch richtig angeschlossen, so leuchtet bzw blinkt auch keine Fehler LED im Bedienfeld. An der Rückseite der Ladestation befindet sich auch der Anschluss für das Ladekabel. Dieses sollte immer angeschlossen sein.

Mein Garten ist ca 250 Quadratmeter groß. Ich habe dann erstmal die Befestigungen leicht im Boden angebracht, um den Bereich abzustecken, wo ich den Begrenzungsdraht verlegen möchte. Ich habe eine Aussparung um einen runden Pool, ein großes Trampolin, zwei kleine Beete, so wie einen Teich. Das Abstecken hat mich ca. 1 1/2 Stunden gekostet.

Anschließend habe ich dann den Draht angebracht. Zuerst habe ich das Ende in der Station eingeklemmt und habe dann entgegen den Uhrzeigersinn den Draht verlegt und mit dem Hammer die Befestigungen in den Boden versenkt.

Zwischenzeitlich dachte ich, dass der Draht knapp werden würde, aber bei meiner Fläche hat es gereicht und es waren noch paar Meter am Ende übrig. Das andere Ende des Drahtes wird zum Schluss in einer geraden Linie, mittig zur Ladestation, mit mindestens 2m zur Ladestation verlegt und in der linken Klemme angeschlossen.

20180720_115450

Ich habe dann im Menü das Signal S1 eingestellt, welches auch an der Ladestation aktiv ist. Im Menü habe ich vier Stunden ausgewählt, die passende Schnitthöhe eingestellt und dann auf Start gedrückt. Nach ca 10 Sekunden ist der Roboter losgefahren und hat angefangen zu mähen.

In der Beschreibung steht, dass der Roboter erstmal entlang des Begrenzungsdraht es seinen Bereich abfährt, das hat meiner jetzt nicht gemacht. Nachdem er auf das erste Hindernis zu gefahren ist und den Draht erkannt hat, hat er sich in eine andere Richtung begeben. Er ist dann ca. 2 Stunden kreuz und quer durch den Garten gefahren, man konnte aber sofort Ergebnisse erkennen. Ich habe den Mähvorgang daraufhin jedoch unterbrochen, da plötzlich Unwetter anfing.

20180721_15430520180721_15433420180721_15432320180721_154310

Passend zum Wetter war es optimal, dass ich eine Garage für den Roboter gekauft hatte und diese den Roboter dann doch vor extremer Feuchtigkeit schützen. Es ist zwar nicht erforderlich ich denke jedoch, dass dies der Lebensdauer des Roboters nicht schaden kann.

Ich bin sehr zufrieden, ich habe den Roboter beobachtet, und sobald er den Begrenzungsdraht überfährt bleibt er stehen und schwenkt ab. Er erkennt sofort ein Hindernis und dreht dann ab und fährt in eine andere Richtung. Was mich auch noch sehr überrascht ist, dass der Roboter doch sehr sehr leise ist. Was natürlich optimal ist, wenn er über eine längere Dauer im Garten beschäftigt ist.

 

Bose Virtually Invisible 300 Boxen

Im Lieferumfang befanden sich neben den beiden Boxen noch zwei drahtlose Receiver sowie die Anschlusskabel. Ein kleiner Schraubendreher wird ebenfalls mitgeliefert.

Die Bedienungsanleitung ist in verschiedenen Sprachen, auch Deutsch, vorhanden.

IMG_1891

Als erstes nimmt man sich die drahtlosen Receiver und überprüft, ob eins auf rechts und das andere auf links eingestellt ist. Im Anschluss nimmt man die Lautsprecherkabel Adern und schließt sie mit den beigefügten Klemmen an. Hierzu ist auch der Schraubendreher vorhanden. Dann steckt man den Adapter mit den angeschlossenen Lautsprecherkabeln in die Boxen.

IMG_1894

 

IMG_1892

 

IMG_1893

Ich habe mir dann erst einmal eine passende Position für meine beiden Boxen gesucht und anschließend die Kabel verlegt und in der Steckdose eingesteckt.

Anschließend nimmt man sich die Fernbedienung der Soundtouch 300 Soundbar zur Hand.

Man drückt das WLAN Symbol auf der Fernbedienung und hält anschließend die Taste 7 so lange gedrückt, bis an der Soundbar dieses Kopplungszeichen weiß blinkt. An den drahtlosen Receivern der Boxen leuchtet die LED nun weiß. Somit sind die Boxen schon mal mit der Soundbar verbunden. Dies geht wirklich total einfach und schnell.

Nun richtet man die Boxen noch mit der Adaptiq Audiokalibrierung der Soundbar ein. Hierzu benötigt man das mitgelieferte Headset der Soundbar. Die steckt man in die Soundbar ein und folgt dann einfach den Anweisungen der Soundbar. 5 Positionen müssen ermittelt werden, es werden Töne abgegeben, und anschließend ist das ganze System eingerichtet.

IMG_1889IMG_1888

Die Boxen funktionieren einwandfrei und geben einen tollen Klang ab. Sobald ich die Soundbar einschalte werden die Boxen automatisch wieder aktiviert und mit dem System verbunden. Schade finde ich, dass ich weder an der Box selbst oder über die Bose App die Lautstärke etc. der Boxen individuell einstellen kann. Sie passen sich komplett dem System der Soundbar an und geben dementsprechend den Klang und Ton wieder.

Aber alles in allem bin ich sehr zufrieden mit den Boxen und habe nun endlich wieder ein komplettes Surround System.

UPGRADE: Die Boxen lassen sich über die App nun einstellen … App öffnen … dann die ST300 auswählen über das Menü -> Einstellungen -> Lautsprechereinstellungen -> ST300 auswählen ->Audio Einstellungen ->Surround Pegel einstellen !

 

IMG_1895

Brother Drucker MFC-J5330DW

Wir haben uns den Drucker Brother MFC-J5330DW ausgesucht.

⤵️

Mit guten 20 Kilo war es nicht gerade ein leichtes Paket.

Im Wohnzimmer erst mal abgestellt und den Karton geöffnet. Sehr geschützt und zugleich praktisch war er eingepackt, da eine große Plastiktüte mit Griffen, an denen man den Drucker einfach heraus ziehen konnte, vorhanden war.

Dann habe ich mir die Anleitung zur Hand genommen und Schritt für Schritt den Drucker installiert. Zuerst einmal das Stromkabel anschließen und der Drucker fängt an sich einzurichten. Es ist wirklich kein Hexenwerk und über das Touchdisplay geht die Einrichtung wirklich sehr einfach. Nachdem die Patronen eingesetzt waren benötigt der Drucker einige Minuten zum Einrichten.

 

3612C483-6A35-4BA5-8256-D1273EE99233

 

Ich habe für die Einrichtung keinen Computer benötigt. Es konnte alles direkt am Drucker eingestellt werden. Selbst ein neues Update für den Drucker konnte direkt heruntergeladen und installiert werden.

Es wird ein Probedruck gemacht. Sollte hier der Druck nicht korrekt sein, kann man dies direkt am Drucker einstellen / justieren.

Nachdem der Drucker angeschlossen war, habe ich ganz einfach erst mal eine Kopie gemacht. Alles selbsterklärend und die Druckqualität ist auch gut.

Anschließend habe ich mich mit dem Scannen befasst. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten wo der Scan landen soll. Man kann ihn sich bspw. auf einen Computer schicken lassen, in die Cloud oder aufs Handy.

Da ich meinen Computer so gut wie gar nicht mehr benutze, war es für mich sehr interessant, den Scan direkt auf dem Handy abrufen zu können und dazu bin ich in den Einstellungen unter Apps gegangen und habe die Option Scan auf Handy ausgewählt. Das Dokument wurde ganz normal gescannt ( Dateiformat kann man sich vorher auswählen ) und anschließend erscheint auf dem Display des Druckers ein QR-Code. Diesen scannt man mit dem Handy ab, gibt dann den vierstelligen PIN Code, der einem auf dem Display des Druckers angezeigt wird, ein und kann so das Dokument auf dem Handy abrufen. Funktioniert einwandfrei. Von dieser Möglichkeit bin ich mehr als begeistert.

Anschließend habe ich versucht den Scan per Cloud zu speichern. In diesem Fall habe ich die Dropbox ausgewählt. Man verknüpft den Drucker mit seiner Dropbox. Dies kann man direkt an dem Drucker einstellen oder aber auch über die Brother App iPrint&Scan ( Cloud Dienste ).

Als der Scan fertig war musste ich allerdings erst mal nach dem Dokument suchen. Ich hätte gedacht, dass ich beispielsweise eine Benachrichtigung der Dropbox App erhalte oder ähnliches. Dem war leider nicht so. Ich habe dann die Dropbox App auf meinem Handy geöffnet und erst mal eine Weile nach dem Dokument gesucht. Ich bin dann im Menü auf Start gegangen und dort wurde mir dann ganz oben der Scan angezeigt. Es wurde automatisch ein neuer Ordner generiert.

Scan ✔️

 

33805BE2-E73B-4619-A7E6-029958D24EB8

 

Faxen:

Um den Drucker mit dem Router zu verbinden hebt man die obere Seite des Druckers nach oben. D.h. unter der Scanfläche befinden sich dann vier Steckplätze zum Anstecken von Netzwerkkabeln. In der Beschreibung ist genau beschrieben, wo man das Kabel für das Faxgerät anschließen soll.

Da ich vorher schon ein Faxgerät genutzt hatte und dieses bereits in meinem Router eingerichtet hatte, musste ich hier nicht mehr viel einstellen.

Über das Menü des Druckers, Touch Display, kommt man in die Faxeinrichtung. Hier habe ich lediglich meinen Namen sowie die Faxnummer angegeben.

Man kann noch weitere Einstellungen vornehmen. Für mich war jedoch die Standardvorgabe ausreichend. Fax Symbol auswählen im Display, die Empfänger Telefonnummer eingeben und auf o. k. drücken. Schon wird das Fax versendet. Im Anschluss erhält man dann einen Sendebericht, sofern man diesen haben möchte. Dies kann man auch ausstellen. Man kann sich auch den Sendebericht auf dem Display anzeigen lassen. ( Faxvorschau )

Ich persönlich bevorzuge jedoch einen Ausdruck.

Faxen ✔️

 

76D1E8FF-B773-43D2-B92C-435EC2E95690

 

Drucken, faxen, scannen … alles funktioniert einwandfrei. Beidseitiger Druck sowie recht schnelles kopieren / drucken von mehrerer Seiten – auch in Farbe – ebenfalls.

Der Drucker hat 4 Patronen. 3 x Farbe und eine schwarze. Der Austausch ist sehr einfach. Über die App, genauso wie auf dem Display des Druckers, kann man sich den Tintenstand anzeigen lassen.

Duplexdruck:

Ich habe auf dem iPad eine E-Mail gedruckt. Dazu einfach drucken ausgewählt, meinen Brother ausgesucht und dann konnte ich auswählen, ob ich Duplexdruck oder normal haben wollte.

Duplex hat einwandfrei funktioniert.

Anschließend am Drucker selbst DUPLEX kopiert …

Hier funktioniert dies nur über die Scanauflage – also Glasfläche. Automatischer Einzu. g am Drucker bei Duplex ist nicht verfügbar.

Viele verschiedene Einstellungen sind hier möglich. Lange Seite, kurze Seite, schwarz weiß etc.

Duplex ✔️

 

CDA34EF9-F3E1-4F4E-B54F-5C38487A7857

 

WEITERE KOPIERMÖGLICHKEITEN

Weiterhin kann man auch bspw. 4 Seiten auf eine Seite drucken lassen … Die Möglichkeiten dieses Druckers sind wirklich sehr, sehr gut.

Poster von einer Seite auf 2 Seiten …

Fazit:

Alles in allem ein super Drucker … Installation ohne Computer möglich … faxen, scannen, drucken … alles funktioniert einwandfrei. Druckqualität sehr gut. AirPrint 1a … Der alte Drucker darf bzw. muss nun weichen …

#brotherdrucker

Schartec – Funkempfänger Set inkl. 2 Stk. 1-Kanal Handsender 433 MHz für Garagentorantrieb

Ich habe mir dieses Set

( Bild anklicken für mehr Details )

 von Schartec gekauft, da mein Garagentor sich plötzlich von selbst mehrfach selbständig geöffnet und geschlossen hat.

Da die Fernbedienungen recht neu waren, war es offensichtlich, dass der Empfänger am Antrieb wohl einen Defekt hat.

Es wird eine indirekte Anleitung mitgeschickt. Mir hat hier eine genaue Beschreibung gefehlt, wo die einzelnen Drähte / Kabel des neuen Empfängers, im alten Garagentorantrieb befestigt werden müssen. Einen richtigen Schaltplan konnte ich nicht finden.

61vGoCUqwDL._SL1500_

Die blauen Kabel benötigt man bei diesen mitgelieferten Handsendern nicht.

Ich habe eine Alltronik Speed 600S zu Hause verbaut.

20180116_225922

Nachdem ich die Haube abgeschraubt habe, sieht man an der Platine ein Steckplatz für 6 Kabel. Zwei davon waren bei mir bereits belegt für den Taster an der Wand.

20180116_171139

Offensichtlich war, dass die oberen beiden für Plus und Minus, also rot-schwarz, gedacht sind. Wichtig ist hier das es ein 12 V Anschluss ist.

Dann hatte ich jedoch das Problem, dass ich nicht wusste, wo ich die beiden grünen Kabel anschließen soll.

Nach mehreren Versuchen war es dann so, dass ich die beiden grünen Kabel zusammen mit den Kabeln für den Taster ( weiß ) anschließen muss. Da ich vergessen habe ein nachher Bild zu machen, habe ich die Kabel, an ihren Steckplätzen, farblich markiert.

20180116_230038

Die Programmierung der Handsender geht super einfach.

20180116_23194720180116_231959

Am Empfänger befindet sich an der Seite ein kleiner runder Knopf. Diesen drückt man einmal und die LED leuchtet rot. Wenn man dann den Handsender zweimal drückt wird die LED grün und der Handsender ist programmiert. Dies habe ich mit beiden Sendern gemacht und war innerhalb von paar Sekunden erledigt.

Da der alte Empfänger auf der Platine angelötet war, habe ich die Leitung zum Empfänger durchtrennt. Da die Garage ja automatisch auf und zu ging, musste ich die Verbindung zu dem alten Empfänger logischerweise trennen.

Nun geht das Garagentor wieder einwandfrei auf und zu. Selbstständige Öffnung und Schließung passieren nicht mehr. Auch reagiert der Empfänger wesentlich schneller als bei meinem alten Empfänger.

Superset zu einem guten Preis. Ich bin super zufrieden.

Samsung POWERbot VR7000 – 80 W, WLAN & App, Fernbedienung etc.

Der Staubsaugerroboter ( Samsung POWERbot VR7000 – 80 W, WLAN & App, Fernbedienung etc. ) kam gut verpackt in einem Karton an. Darin befand sich ein weiterer Karton mit dem Abbild des Staubsaugers.

Hier findet man den Roboter – einfach anklicken

In dem Karton befand sich neben dem Staubsauger, eine Ladestation inkl. Stromkabel, eine Fernbedienung und eine Anleitung in verschiedenen Sprachen.

Ein Virtual Blocker ( virtuelle Wand ) kann man als Zubehör separat kaufen.

*** Ich habe den Roboter erst einmal in die Ladestation gestellt um ihn vollständig zu laden. Er war dann nach ca. 1 1/2 Std. geladen. ***

*** Beschreibung / Beschaffenheit ***
Der VR7000 ist ein Saugroboter der nicht nur am Gerät selbst sondern auch über FB und App gesteuert werden kann. Er ist mal gerade 10 cm hoch. Er hat eine Saugleistung von 10 W. Er besitzt eine Li-ion Batterie. Ist er vollgeladen erkennt man dies an 3 vollen Batterieanzeigen und dem Wort FULL im Display des Roboters.

Ein LED Display mit Touchfunktion bietet der Roboter. 2 Räder und 1 Bürste befinden sich unter dem Roboter sowie ein Infrarotsender vorne.
Der VR7000 ist ein Cyclone Force Typ. Staubbehältervolumen: 0,3 L.

*** Funktion ***
Nachdem man den Saugroboter aufgeladen hat kann es schon losgehen. Wichtig hier, zum Aufladen muss der Sauger eingeschaltet sein. Der An – Schalter befindet sich unter dem Roboter. Die Parkstation zum Aufladen des Akkus ist sehr praktisch. Man drückt die HAUS Taste auf der Fernbedienung und der Sauger fährt zurück zum Ladeplatz oder aber, kurz bevor der Akku leer ist, fährt er automatisch zurück und lädt sich auf. Dies klappt super. Geht auch über die App oder direkt am Gerät.

Den VR7000 steuert man über eine App, die Fernbedienung oder aber direkt am Gerät an. Zum Reinigen einfach Pfeil / Pause Taste ( Automatikmodus ) auf dem Gerät oder der FB drücken und er reinigt los.

In der App, welche man sich auf das Handy oder Tablett laden muss, kann man einen Zeitplan zum Reinigen einstellen. Die APP – Samsung Smart Home – Downloaden und installieren. Anschließend das Gerät mit der App koppeln. Dazu muss man die CLOCK Taste auf der FB ca. 5 Sekunden drücken. Dann erschein AP im Display des Roboters. Die App ist selbsterklärend und die KOpplung mit dem Gerät einfach.

Weitere Erklärungen und Programmierungen des Roboters seht ihr in meinem Video.

An den Seiten hat der Roboter Sensoren, sodass er erkennt wenn etwas / Gegenstand näher kommt und dreht vorher ab. Er fährt also nicht dagegen. Der Roboter hat im vorderen Bereich einen Bumper, der einen leichten Aufprall abmildert.

Über die FB und App lässt sich der Roboter auch nach rechts, links, oben und unten steuern.
Es gibt eine virtuelle Wand, die man an diese Stelle stellt, wo der Roboter nicht hin soll. Sehr praktisch, wenn er bspw. einen gewissen Raum nicht verlassen soll oder vor einem Treppenabgang. Dies ist im Lieferumfang nicht dabei. Muss man extra kaufen.

Ist nun der Behälter voll entnimmt man diesen durch drücken auf die PUSH Taste . Dann einfach an beiden Seiten wo PULL steht ziehen und man kann den Behälter leeren und reinigen.

Weiterhin befinden sich in dem Behälter ein Filter den man auch reinigen kann und sollte.

Die Lautstärke ist im Vergleich zu einigen anderen MOdellen, besonders im Normalmodus, recht leise. Der PowerModus verstärkt das Geräusch schon etwas.

Die stärke des Saugmodus lässt sich über FB und App einstellen.

Die Saugleistung ist gut und der Roboter tut genau das was er soll. Beobachtet man ihn, denkt man zwar, oh Gott wo will er hin, aber dennoch reinigt er alles. Der Behälter ist nicht besonders groß, hat man aber tägliches Reinigen eingestellt, so passt es dann auch wieder.

Katzenhaare werden ohne Problem aufgesaugt.

Es gibt auf der FB eine Point Cleaning Taste. Hiermit steuert man den Roboter genau dahin wo er reinigen soll. Funktioniert einwandfrei. Ob man diese Funktion benötigt ist fraglich.

*** Mein Fazit ***
Ich bin sehr zufrieden. Es funktioniert alles sehr gut, auch Katzenhaare werden ohne Probleme aufgesaugt.

Siehe Video für weitere Details.

Liectroux Staubsauger Roboter B6009 mit Navigation, Speicher, Erinnerungsstimme, einstellbarer Saugmodus, Seiten- und Hauptbürste, 2-Wege UV-Licht Desinfektion, Autoladefunktion, Fernbedienung, 3D Filter, Reinigung nach Zeitplan und Wassertank

Screenshot_20171023-090259.png

Hier klicken … Produkt erscheint

Der Staubsaugerroboter (Liectroux Staubsauger Roboter B6009 mit Navigation, Speicher, Erinnerungsstimme, Einstellbarer Saugmodus, Seiten- und Hauptbürste, 2-Wege UV-Licht Desinfektion, Autoladefunktion, Fernbedienung, 3D Filter, Reinigung nach Zeitplan und Wassertank ) kam gut verpackt in einem Karton an. Darin befand sich ein weiterer Karton mit dem Abbild des Staubsaugers. Öffnet man diesen Karton war der Inhalt nochmal zusätzlich in Styropor eingepackt.

In dem Karton befand sich neben dem Staubsauger, eine Ladestation inkl. Stromkabel, eine Fernbedienung und einer – leider nur englischen – Anleitung, ein Virtual Blocker          ( virtuelle Wand ) ohne Batterien sowie ein Wassertank, 2 Wischlappen, eine Reinigungsbürste, 2 zusätzliche Seitenbürsten sowie ein zusätzlicher HEPA-Filter.

*** Ich habe ihn erst einmal in die Ladestation gestellt um ihn vollständig zu laden. Er war dann nach ca. 1 1/2 Std vollständig geladen. ***

*** Beschreibung / Beschaffenheit ***
Der B6009 von Liectroux ist ein Saugroboter der gleichzeitig aber auch nass wischen kann.

Er besitzt eine 2000mAh Li-ion Batterie. Ist er vollgeladen erscheint FULL im Display des Roboters.

Ein LED Display mit Touchfunktion bietet der Roboter. 2 Räder und 2 Seitenbürsten befinden sich an dem Roboter sowie ein Infrarotsender.

Das Gerät hat folgende technische Ausstattung
• Material: ABS
• Größe: 35 * 10cm
• Gewicht: 3,3 kg
• Staubbehältervolumen: 1L

*** Funktion ***
Nachdem man den Saugroboter aufgeladen hat kann es schon losgehen. Wichtig hier, zum Aufladen muss der Sauger eingeschaltet sein. Der An – Schalter befindet sich an der Seite.
Die Parkstation zum Aufladen des Akkus ist sehr praktisch. Man drückt HOME auf der Fernbedienung und der Sauger fährt zurück zum Ladeplatz oder aber, kurz bevor der Akku leer ist, stellt der Sauger automatisch auf HOME im Display um und fährt zurück und lädt sich auf. Dies klappt super.

Den B6009 steuert man über eine Fernbedienung oder aber direkt am Gerät an. Zum Reinigen einfach Pfeil / Pause Taste ( Automatikmodus ) auf dem Gerät oder OK auf der FB drücken und er reinigt los. Über die FB kann man über die Taste PLAN eine Zeit einstellen wann der Roboter arbeiten soll. Stunden und Minuten sowie Tage. Weiterhin kann man auch die aktuelle Uhrzeit und den Wochentag einstellen. Dies ist im Vergleich zum Vorgänger neu.

An den Seiten hat der Roboter Sensoren, sodass er erkennt wenn etwas / Gegenstand näher kommt und dreht vorher ab. Er fährt also nicht dagegen. Der Roboter im vorderen Bereich einen Bumper, der einen leichten Aufprall abmildert.

Über die FB lässt sich der Roboter auch nach rechts, links, oben und unten steuern.

Es gibt eine virtuelle Wand, die man an diese Stelle stellt, wo der Roboter nicht hin soll. Sehr praktisch, wenn er bspw. einen gewissen Raum nicht verlassen soll oder vor einem Treppenabgang.

Ist nun der Behälter voll entnimmt man diesen. Öffnet diesen und leert den Behälter. Diesen kann man einfach auswaschen und reinigen. Weiterhin befinden sich in dem Behälter auch zwei Filter, die man auch reinigen kann und sollte. Es ist ein kleiner Pinsel auf dem Behälter dafür vorhanden.

Möchte man zusätzlich zum Saugen auch wischen, so füllt man in den Wassertank Wasser ein, klettet den Wischlappen auf und klickt den Behälter unten an dem Roboter an.

Der Roboter saugt und wischt dann gleichzeitig.

Die Lautstärke ist im Vergleich zum Vorgänger B3000 einiges leiser. An der FB befindet sich eine Taste die dem Roboter mehr Power gibt, dann erhöht sich die Lautstärke. Dennoch alles im Rahmen

Die Saugleistung ist gut und der Roboter tut genau das was er soll. Beobachtet man ihn, denkt man zwar, oh Gott wo will er hin, aber dennoch reinigt er alles.

Weiterhin hat der B6009 einen Speicher in dem er sich die Räume aufzeichnet. Eine Art Navigation. Leider fehlt hier eine App über die man dies überprüfen könnte. Dies hätte ich mir hier schon gewünscht.

Der B6009 kann kleine Hindernisse überqueren. Ich hatte eine dickere ISO Matte vom Sport auf dem Boden und der Roboter ist ohne Probleme über diesen gefahren und hat weitergesaugt.

Aufgefallen ist mir, dass er tatsächlich bei vielen Dingen versucht drüberzufahren. Hier hatte ich dann jedoch das Problem, dass er hängengeblieben ist und nicht von alleine wieder weiterfahren konnte.

Rücksprache mit dem Hersteller ergab, dass man die Räder einfach mal eindrücken soll und sollte dann keine Abhilfe geschaffen werden, würde die Reifen ausgetauscht werden.

*** Mein Fazit ***
B6009 – großer Bruder von B3000 – meine neuen Haushaltshilfen. Weiterentwickelt und um einiges leiser als der B3000. Ich bin sehr zufrieden. Es funktioniert alles sehr gut, auch Katzenhaare werden ohne Probleme aufgesaugt.

Siehe Video für weitere Details.

5 Cubikon Zauberwürfel

~~~ Lieferumfang ~~~

Die Zauberwürfel wurden gut verpackt geliefert. Die kleinen Kartons haben ein Sichtfenster, sodass man den Würfel dadurch direkt sehen kann.

 

Wir haben diese 5 Zauberwürfel von Cubikon ausgetestet.

2017-05-28 12.07.282017-05-28 12.08.20

Cubikon Cheeky Sheep 3 x 3 Cube

Cubikon Type Cheeky Sheep Pyraminx

Cubikon Cheeky Sheep 4 x 4 Cube

Cubikon Type Cheeky Sheep Megaminx

Cubikon Cheeky Sheep Mirror Cube

Zu kaufen gibt es die Cubes hier —> http://amzn.to/2qoSgh2

Der Unterschied von Cubikon zu nachgemachten Würfeln ist wirklich enorm. Sie drehen sich alle super schnell und gut und man merkt, dass wirklich Qualität vorhanden ist.

In dem Video ist das Unboxing der einzelnen Würfel sowie Beschreibung und Bewertung der Würfel zu sehen.

B3000 Liectroux – Saugroboter

Den Saugroboter findet man hier

http://amzn.to/MVy

*** Lieferumfang ***

image

Der Staubsaugerroboter kam gut verpackt in einem Karton an. Darin befand sich ein weiterer Karton mit dem Abbild des Staubsaugers. Öffnet man diesen Karton war der Inhalt nochmal zusätzlich in Styropor eingepackt.

In dem Karton befand sich neben dem Staubsauger, der Ladestation inkl. Stromkabel, einer Fernbedienung und einer – leider nur englischen – Anleitung sowie ein Virtual Blocker ( virtuelle Wand ) ohne Batterien.

***
Ich habe ihn erst einmal in die Ladestation gestellt um ihn vollständig zu laden.
***

*** Beschreibung / Beschaffenheit ***

Der B3000 von Liectroux ist ein Saugroboter, der bei vollgeladenen Zustand bis zu 90 Minuten saugen kann.

Er besitzt ein 2200MA Ni MH Akku. Ist er vollgeladen erscheint FULL im Display des Roboters.

Ein LED Display mit Touchfunktion bietet der Roboter. Diese leuchten blau. Die Ladeanzeige ist rot.

2 Räder und 2 Seitenbürsten befinden sich an dem Roboter sowie ein Infrarotsender.

Das Gerät hat folgende technische Ausstattung
• Material: ABS
• Gerätehöhe: 8,7 cm
• Gewicht: 4 kg
• Fassungsvermögen: 0,4 Liter
• Durchmesser: 32 cm
• Ladegerät: 100 – 240v ac Input
• Ladegerät: 24V DC Ausgangsspannung
• 14.4v Batterie – Spannung
• Die Wattleistung: 24
• Ladezeit: ca. 5 Stunden

*** Funktion ***
Nachdem man den Saugroboter aufgeladen hat kann es schon losgehen. Wichtig hier, zum Aufladen muss der Sauger eingeschaltet sein. Der An – Schalter befindet sich an der Seite, wo auch der Stecker für das Stromkabel ist, sofern man die Ladestation nicht nutzen möchte.

Die Parkstation zum Aufladen des Akkus ist sehr praktisch. Man drückt HOME auf der Fernbedienung und der Sauger fährt zurück zum Ladeplatz oder aber, kurz bevor der Akku leer ist, stellt der Sauger automatisch auf HOME im Display um und fährt zurück und lädt sich auf. Dies klappt super.

Den B3000 steuert man über eine Fernbedienung oder aber direkt am Gerät an. Zum Reinigen einfach CLEAN ( Automatikmodus ) auf der FB drücken und er reinigt los. Am Gerät kann man über die Taste PLAN eine Zeit anpassen. Stunden und Minuten. Vorprogrammierte Zeit des Reinigungsbeginns. An der FB geht das über das Uhrsymbol.

An den Seiten hat der Roboter Sensoren, sodass er erkennt wenn etwas / Gegenstand näher kommt und dreht vorher ab. Er fährt also nicht dagegen. Spotreinigungsmodus. Dies kann man bei der FB mit dem SPOT Knopf – erste Reihe rechts – aktivieren. Sollte der Saugroboter doch mal irgendwo gegen fahren, so ist das nicht schlimm. Er hat im vorderen Bereich einen Bumper, der den leichten Aufprall abmildert.

Weiterhin kann man auch aktivieren, dass er die Ecken mit den Seitenbürsten bearbeitet. Randreinigungsmodus. Dazu drückt man auf der FB die Taste ganz rechts in der zweiten Reihe.

Über die FB lässt sich der Roboter auch nach rechts, links, oben und unten steuern.

Es gibt eine virtuelle Wand, die man an diese Stelle stellt, wo der Roboter nicht hin soll. Sehr praktisch, wenn er bspw. einen gewissen Raum nicht verlassen soll.

Ist nun der Behälter voll entnimmt man diesen. Öffnet diesen und leert den Behälter. Diesen kann man einfach auswaschen und reinigen. Weiterhin befindet sich in dem Behälter auch ein Filter, den man auch reinigen kann und sollte.

Die Lautstärke finde ich soweit ok. Beim TV schauen sollte man ihn allerdings nicht laufen lassen.

Die Saugleistung ist gut und der Roboter tut genau das was er soll. Beobachtet man ihn, denkt man zwar, oh Gott wo will er hin, aber dennoch reinigt er alles.

*** Mein Fazit ***
B3000 ( Paul ) 😉 meine neue Haushaltshilfe. Es funktioniert alles sehr gut, auch Katzenhaare werden ohne Probleme aufgesaugt.